Urlaub in Meraner Land

Das Meraner Land ist ein abwechslungsreiches Urlaubsziel

Meran hat seine Lage im Herzen von Tirol und das Meraner Land befindet sich auf der südlichen Seite der Alpen. Aus dem Norden ist die Region das Tor zum Süden und umgekehrt. Im Land sind es die Kurstadt Meran sowie deren umliegende Orte und Täler, die den Aufenthalt in einem der Ferienhäuser im Meraner Land so reizvoll machen. Das ganzjährige milde Klima mit blühenden Gärten kombiniert mit verschneiten Gipfel ist es, was gemeinsam mit der mediterranen Küche den Aufenthalt in der Ferienwohnung im Meraner Land so hochwertig macht.

Skifahren ist hier eine angenehme Winterbeschäftigung

Das Familienskigebiet Vigiljoch ist ein schönes und zudem auch kindertaugliches Skigebiet, das auf den sonnigen Hochplateau gelegen ist und die Besonderheit hat, zudem auch noch in Stadtnähe gelegen zu sein. Die Region ist schneesicher und besitzt viele Gletschergebiete von ursprünglich bis sehr abwechslungsreich. Hier können nicht nur Profis, sondern auch Anfänger in den schönen Skigebieten einen abwechslungsreichen Urlaub bis in das Frühjahr hinein erleben. Neben langer Skitradition wird hier in den Skihütten eine hohe Qualität in der Küche gelebt. Hausgemachte Gerichte wie die Knödelsuppe und Hirschgulasch sowie Apfelstrudel kommen hier zur Mittagspause beim Skifahren auf den Tisch.

Der Sommer in Meran

Soll es eher der Sommer sein, in dem der Aufenthalt in der Region Meran stattfinden soll, dann bietet sich auch hierfür viel Abwechslung für einen entspannenden Urlaub. Die Berge der Texelgruppe und die Weinbege im Etschtal gehören zum Meraner Becken und auch die umliegenden Täler wie das Ulten, Passeier und Schnals stellen eine noch intakte Naturlandschaft dar, in der Wanderungen umgesetzt werden können.

Die Region bietet aber auch für die ganze Familie viele Sommeraktivitäten, die die Sommerferien in Südtirol abwechslungsreich werden lassen. Dabei können Urlauber sich im heißen Sommer auch zur Abwechslung auf eine Tour in den Bergen machen und hier bei angenehm frischen Temperaturen von heißen Sommertagen ausspannen.

Natur und Erholung kommen hier nicht zu kurz

Wer einen erholsamen Aufenthalt in der Region erleben möchte, hat hier das richtige Ziel gefunden. Das Umfeld lädt zu ausgiebigen Spaziergängen mit Ausgangspunkt der Ferienhäuser im Meraner Land ein. Schön angelegte Promenaden sowie auch sonnenverwöhnte Panoramawege machen nicht nur den Spaziergang oder die Wanderung selbst angenehm. Auch die Aussicht auf das Meraner Land lässt sich hier genießen. 

Wer sich Entspannung pur wünscht, findet hier beim Aufenthalt in einem der Ferienhäuser im Meraner Land auch eine sehr schöne Therme. Die Therme Meran in Südtirol ist mitten im Stadtzentrum der Kurstadt gelegen und bietet reichlich Möglichkeiten zur Entspannung vom Alltag. Auch die architektonische Anlage der Therme ist sehr reizvoll, denn sie ist als Kubus aus Stahl und Glas gefertigt.

Das Angebot an Sehenswürdigkeiten beim Aufenthalt in der Ferienwohnung im Meraner Land ist abwechslungsreich

Das Natur- wie auch Kulturerbe im Meraner Land erfährt eine intensive Pflege. Die interessanten Ziele liegen in anspruchsvollen und interessanten archäologischen Fundstellen. Hier im Schnaltal wurde auch die Gletschermumie "Ötzi" gefunden. Dazu stehen hier die ältesten Nadelbäume Europas. Sie haben als Urlärchen ein Alter von ungefähr 2.000 Jahren.

Auch viele Kirchen und Schlösser unterschiedlichen Epochen sind in Meran und Umgebung zu finden und reichen von einer traditionellen Bergkirche bis hin zur Wallfahrtskirche namens Untere Frau sowie Wetterkirche am Vigiljoch oder St. Kathrein. 

Die botanischen Gärten im Schloss Trauttmansdorff - östlich von Meran gelegen - weisen 80 Gartenlandschaften aus aller Welt auf und begeistern jeden Natur- und Gartenliebhaber.

Ferienhäuser im Meraner Land

Preiswerte Ferienhäuser im Meraner Land

Ferienwohnungen im Meraner Land

Preiswerte Ferienwohnungen im Meraner Land

Karte Meraner Land

Karten kommen bald

Neue Ferienunterkünfte

Diese schönsten Seen im Meraner Land sollten Sie nicht verpassen

Sie möchten mit der Familie ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung am See im Meraner Land buchen und suchen Privatunterkünfte, in denen Sie einen schönen und erholsamen Badeurlaub verbringen können? Die Seen im Meraner Land haben viel zu bieten. Auch Urlaub mit dem Hund ist möglich. Welcher Badesee sich besonders lohnt, erfahren Sie im folgenden Artikel, denn nun werden die schönsten Seen in der Umgebung von Meran vorgestellt.

Spronser Seen - atemberaubend schöne Bergseen

Zu den herrlichsten Seen im Meraner Land gehören die Spronser Seen. Die Bergseen befinden sich in der Texelgruppe über Meran auf der größte Gewässerplatte von Südtirol. Insgesamt gehören zehn Seen dazu, nämlich der Langsee, Grünsee, Milchsee, Kaser Lake, Mücken Lake, Pfitscher Lake, Schiefersee, Schwarzsee und Kesselsee. Sie liegen auf verschiedenen Höhen. Sobald Sie auf der Spronser Rötlspitze stehen, genießen Sie den wunderbaren Überblick auf die Seenplatte. Diese dient Meran und Dorf Tirol als großer Wasserspeicher. Unter der Rötlspitze können Sie den Pfitscher Lake umwandern und gehen von dort aus zum Kaser Lake hinüber. Ein Wasserfall speist den See Kaser Lake. Dieser bezieht das Wasser vom Grünsee. Der Grünsee besitzt einen Zulauf, der vom Langsee stammt. Um diesen See herum befinden sich noch einige weitere Seen, beispielsweise der Kesselsee, Schwarzsee, äußere, innere und Milchsee. Rechts am Wasserfall vorbei geht es zum Grünsee. Er wird von einer Staumauer geschützt. Links vom Grünsee wandern Sie zum Langsee. Er wird ebenfalls von einer äußerst niedrigen Staumauer geschützt, die aus großen Blocksteinen besteht. Wenn Sie auf dieser Staumauer stehen, können Sie nicht nur auf, sondern auch in den See schauen.

Vernagt Stausee - künstlich angelegt und smaragdgrün

Der Vernagt Stausee gehört ebenfalls zu den schönsten Seen im Meraner Land. Er befindet sich im Schnalstal auf einer Höhe von 1.689 Metern und ist etwa 100 Hektar groß. Der künstlich angelegte See entstand in den 50er Jahren parallel zu einer 65 Meter hohen Staumauer. Ist der Wasserstand niedrig, ist ein Blick auf den Glockenturm der alten Kirche möglich, die im See begraben ist. Bei der Anlage des Stausees mussten acht Gehöfte den Fluten weichen. Der Vernagt See ist smaragdgrün und wirkt sehr idyllisch. Gespeist wird er vom Schnalser Bach. Wandern können Sie dort auf einem komfortablen Rundweg, der Sie etwa 1,5 Stunden um den See herumführt. Auf der Wanderung können Sie wunderschöne Wasserfälle, fulminante Ausblicke und sogar Lamas treffen. Wenn Sie danach immer noch nicht müde sind, können Sie vom See aus zu dem Ort wandern, wo der berühmte Ötzi gefunden wurde. Er befindet sich in der Nähe des Hauslabjochs.

Felixer Weiher - ein beliebter Badesee für Familien

Ebenfalls zu den Seen im Meraner Land zählt der Felix Weiher. Er ist auch als Tretsee bekannt, ein Biotop und ein beliebter Badesee. Zu finden ist er bei St. Felix am Deutschnonsberg. Genau da, wo sich das Trentino und Südtirol begegnen, liegt der kleine Waldsee, der nur 3,85 Hektar groß ist. Er befand sich dort schon im 18. Jahrhundert, hatte allerdings noch keinen Namen. Erst später wurde er Felix Weiher genannt und unter diesem Namen international bekannt. Der zweite Name Tretsee entstand, als einige Bewohner des Dorfs Tret in Trient ein Grundstück kauften, das sich in der Nähe des Weihers befindet.

Pankrazer Stausee - zweitgrößter Stausee im Ultental

Der Pankrazer Stausee befindet sich unterhalb einer Straße. Die Falschauer entspringt beim Weißbrunnsee. Sie durchquert das gesamte Ultental und wird sowohl vom Zoggler Stausee als auch in St. Pankraz gestaut. Der Weg der Falschauer bis zur Lana ist stolze 40 Kilometer lang. Dort mündet er in die Etsch. Die Wasserkraftanlage von St. Pankraz verwendet das Wasser zur Gewinnung von Energie. Aktuell gehört der Pankrazer Stausee zu den sechs Stauseen des Ultentals.

Die besten Skigebiete im Meraner Land

Meran ist mit seiner unglaublichen alpinen Vielfalt ein malerischer Ort, an dem man bis zu neun Monate im Jahr draußen einen Cappuccino trinken kann. Auf der anderen Seite, direkt über der Stadt, kann man auch neun Monate im Jahr Skifahren gehen. Es ist der Kontrast zwischen dieser charakteristischen mediterranen Stadt und den hochalpinen Hochebenen der majestätischen Berge, die diese Region so attraktiv machen. In der Ferienregion erwarten Sie fünf Skigebiete im Meraner Land, darunter der berühmte Schnalstaler Gletscher, ein Gletscherskigebiet mit Gletscherbahnen. Die besten Skigebiete gehören zur renommierten Ortler Skiarena. Eine besondere Attraktion ist das Meraner Thermalbad, eine beeindruckende Wohlfühloase im Herzen der Stadt.

Skifahren in Meran und Umgebung

In der Liste der besten Skigebiete in Meran und Umgebung stehen das Skigebiet Schwemmalm, der Schnalstaler Gletscher und Meran 2000 an der Spitze. Die größten Skigebiete der Region bieten dabei bis zu 40 Pistenkilometer (Meran 2000). Die am höchsten gelegenen Skigebiete in Meran und Umgebung reichen bis auf eine Höhe von 3.212 Metern (Schnalstaler Gletscher). Der Tipp für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis ist das Skigebiet Pfelders (Moos in Passeier).

Die elegante Stadt Meran ist durch eine zweistufige Luftseilbahn mit einem eigenen weitläufigen Skigebiet verbunden und liegt auch am 265 km langen Ortler-Skipass, der weitere zehn benachbarte Zentren erschließt. Es gibt zwei Luftkurorte oberhalb von Meran auf einem Plateau 1250-1600 Meter über dem Meeresspiegel. Hafling und Voran bieten Urlaubern Ruhe und Entspannung.

Meran 2000

Das italienische Skigebiet Meran 2000 ist Teil der Ortler Skiarena mit Zugang zu 297 km Abfahrtspisten mit 123 individuellen Pisten, die von 79 Skiliften bedient werden. Neben dem Skifahren in Meran 2000 selbst (40 km Pisten) können Sie mit dem entsprechenden Liftpass auch in den anderen Ortler Skiarena Skigebieten Haideralm, der Latsch Tarscheralm, in Maseben, Mendel Ruffrè, Pfelders, in Reinswald, Rittner Horn, Schnalstal, Schöneben, der Schwemmalm, Sulden am Ortler, Trafo, sowie anderen Pisten fahren.

Das Skigebiet selbst liegt oberhalb von 1500m, sodass Skifahren und Snowboarden zurück zum Skigebiet möglich sind. Beim Skifahren über 2000 Meter ist die Schneedecke im Allgemeinen zuverlässig.

Es gibt drei Flughäfen, die innerhalb von zwei Autostunden erreichbar sind. So werden auch Ski-Wochenenden, Snowboard-Urlaub und Kurzurlaub in Meran 2000 durchaus machbar. Der Flughafen Bozen bei guten Verkehrsbedingungen nur eine Autostunde entfernt, sodass Sie schnell auf der Piste sein können.

Skifahren: Meran 2000 bietet gute Möglichkeiten zum Skifahren und eignet sich für Anfänger und Experten gleichermaßen.

Snowboarden: Meran 2000 bietet gute Möglichkeiten zum Snowboarding und es verfügt über einen eignen Snow Park.

Skigebiet Schwemmalm

Das italienische Skigebiet Schwemmalm ist ebenfalls Teil der Ortler Skiarena mit 123 Pisten und 297 km Abfahrten. Mit dem Liftpass können nicht nur die Skipisten in Schwemmalm selbst (18 km Pisten), sondern auch in den anderen Orten der Region befahren werden.

Mit Pisten über 2500 Meter sind Skifahren und Snowboarden während der gesamten Saison garantiert. Die vier Skilifte können stündlich über 5000 Skifahrer transportieren.

Skigebiet Schnalstal

Das Schnalstal ist vielen Menschen durch die Entdeckung "Ötzis" bekannt. Dabei bietet das Schnalstal auch Skifahrern und Snowboarden optimale Voraussetzungen für einen Skiurlaub.

Das Gletscher Skigebiet Schnalstal bietet 40 km bestens präparierte Pisten und moderne Liftanlagen. Wundervolle Winterferien für Familien mit Kindern werden durch die lokale Skischule und den Winterkindergarten ermöglicht.

Das im Winter garantiert schneesichere Skigebiet lässt keine Wünsche offen. Der kostenlose bringt Feriengäste von den Hotels direkt zu den Liftanlagen bringt und abends wieder zurück.

Meraner Land - ein ideales Reiseziel mit Hund

Ihr Hund ist ein Familienmitglied und für Sie ist es selbstverständlich, dass er sie auch in den Urlaub begleitet? Dann ist das Meraner Land ein ideales Reiseziel. Berge, weite Grünflächen, ausladende Wälder und eine wunderschöne Landschaft prägen das Bild der Kurstadt Meran und ihrer Umgebung. Wenig Verkehrsaufkommen und frische Luft tragen nicht nur bei uns Menschen zur Erholung bei, auch Ihr vierbeiniger Freund wird den Aufenthalt genießen.

Nicht nur die natürliche Gegend lädt zu einem Besuch ein, auch das Klima bietet sich für einen Urlaub mit Hund im Meraner Land an. Die Stadt Meran trägt zurecht den Beinamen "the sunny city". Selbst im Frühling und im Herbst ist das Wetter in Südtirol ausgeglichen warm, im Sommer findet man Abkühlung in den umliegenden Tälern. 

Was bietet sich in der alpinen Gegend mehr an, als mit seinem vierbeinigen Freund ausgedehnte Spaziergänge oder Wanderungen zu unternehmen? Je nach Kondition und Lust reichen die Routen von leicht bis hin zu anspruchsvoll. Wer einen älteren Hund hat, kann auf gemütlichen Runden entlang der Berge, zwischen Obstplantagen und mit Kuhherden in Sichtweite die Seele baumeln lassen. Ihr Hund steckt voller Tatendrang? Dann erkunden Sie die Höhenzüge, wandern Sie mit dem Hund ausgiebig durch die fantastische Landschaft. Vorbei an blühenden Berghängen und kristallklaren Wildbächen, über bunte Blumenwiesen, die herrlich duften. Kehren Sie bei einer gemütlichen Pause in eine Hütte ein und genießen den unbeschreiblichen Ausblick. Wandern mit dem Hund durch das Meraner Land macht die Vierbeiner nicht nur glücklich, sondern auch schläfrig. Selbst die größten Powerpakete liegen abends müde in ihren Körbchen.

Im Sommer bei warmen Temperaturen gibt es nichts Schöneres, als eine ordentliche Abkühlung. Im Meraner Land befinden sich einige Seen, in denen Ihr Hund schwimmen und sich austoben darf. Viele der Seen kann man auf Rundwegen umwandern. Lassen Sie bei einer Pause die Füße ins Wasser baumeln und beobachten Sie Ihren Freund, wie er ausgiebig im See plantscht, schwimmt und Stöckchen holt. Danach kann es abgekühlt und erholt weitergehen, denn es gibt noch viel zu entdecken.

Ein Urlaub mit Hund im Meraner Land ist besonders entspannend, wenn Sie als Unterkunft eine Ferienwohnung wählen. Diese bieten genügend Platz für Ihren Vierbeiner. Die Auswahl der Quartiere, in denen Hunde erlaubt sind, ist umfangreich. Dabei ist die Lage oft idyllisch, fast immer geht es direkt von der Haustür ins Grüne. So manches Ferienhaus, das für Ihren Hund geeignet ist, bietet sogar einen umzäunten Auslauf an. Die Unterkünfte reichen von günstig bis luxuriös. Einige preiswerte Privatunterkünfte bieten einen Frühstückservice an, andere sogar Halbpension. 

Auf Ihren Streifzügen durch die Natur werden Ihnen immer wieder freilaufende Hunde begegnen. Erlaubt ist das jedoch nicht, denn in Italien herrscht Leinenzwang. Ein guter Kompromiss ist hier eine lange Schleppleine. Sie werden immer wieder Kuhherden begegnen. Gerade dort muss die Leinenpflicht auf jeden Fall eingehalten werden. Fühlen die Kühe sich bedroht oder werden gejagt, geraten sie in Panik. Zudem gilt eine erweiterte Maulkorbpflicht. Keine Angst, Ihr Vierbeiner muss bei den Spaziergängen keinen Maulkorb tragen, Sie sollten aber einen mit sich führen. Eine Pflicht ihn anzulegen gilt in öffentlichen Verkehrsmitteln, dazu zählen auch Seilbahnen. Auf jeden Fall müssen Sie die Hinterlassenschaften Ihres Hundes beseitigen, dies wird zum Teil streng kontrolliert.